Makarska und die schönsten Strände Kroatiens

Die meisten Besucher, die ins dalmatische Gebiet eindringen, richten sich direkt auf die Inseln: das typische Ziel, ist die Makarska -Küste, die an der Festlandküste zwischen Split und Dubrovnik ist. Das ist der Ort, wo Sie einige der schönsten Strandabschnitte des Gebiets finden können.
Die Küste dehnt sich auf einer Länge von 38 Meilen aus und Makarska befindet sich um eine geschützte Bucht, am felsigen Vorsprung des Biokovo-Gebirges. Alles macht die Landschaft im Hinterland wild und eindrucksvoll.
Aufs Meer blicken Hänge mit gut markierten Wege und damit man kann nicht nur in der türkisblauen Adria schwimmen sondern auch interessante Ausflüge zu Fuß oder mit einem Mountainbike unternehmen.
Die unberührte Natur passt gut zum Lebensweise der Einheimischen, die sich auf Fischfang, Olivenanbau und Öl-und Weinherstellung stützt.

KroatienFoto CC-BY von Matthew Bargo

Die Dörfer-außer Makarska- sind klein und ruhig. Makaska zeigt stattdessen eher eine touristische Stadt und ist doch grösser als die Dörfer in der Nachbarschaft; die hat einen schönen zentralen Platz, auf dem die Markuskirche im Barockstil und mehrere elegante Villen von wohlhabenden lokalen Händlern blicken, was den Wohlstand aus dem 18. Jahrhunderts bezeugen.
Im Sommer beleben viele Restaurants und Bars im Freien den Hauptplatz von Maraska und hinter der Kirche- im Schatten- ist den täglichen Outdoor-Markt mit frischem Obst und Gemüse der Saison. Den Hafen entlang mit seinen darunter liegenden Bars und Pizzerias liegen die malerischen Holzboote, die Tagesausflüge auf die Insel Hvar und Jelsa sowie an den Strand Zlatni Rat in Bol auf der Insel Brac bieten.

Und dann gibt es die durch duftende Pinienwäldern umgebenen Strände mit Blick auf das türkisfarbige Meer. Der Strand von Makarska ist einen langen Strich mit einer Kiesschleife mit einer schattigen Allee von Palmen, die durch mehrere große Hotels; Cafés; Restaurants und Eisdielen gesäumt ist.
Sie können Boote und Jet-Skis mieten, so ist es ein idealer Ort für Familien.

Von hier aus können Sie entlang die Nordwestküste zu Fuß oder mit dem Fahrrad fahren. Unterwegs fährt man durch Buba, deren Strand in einer Bucht wirklich schön ist, da finden strohgedeckte Sonnenschirmen und Liegestühle aus Holz. Der Ort ist perfekt für Cocktail-Partys und Konzerte und in der Nacht kann man tanzen bis die Bretter brechen.

Makarska bei NachtFoto CC-BY von  Anton D90

Ein weiteres Ziel ist die kleine Stadt Baska Voda, wo der Strand Niko durch weiße Kieselsteine gekennzeichnet ist.
Ein sehr gut ausgestatteter Ort, der die Blaue Flagge bekommen hat. Ein paar Kilometer weiter liegt Punta Brela, ideal für Familien mit ihren flachen Wasser.

Gegenüber Makarska erstreckt sich ein 1,5-Meile langer Weg, der durch Kiefernwälder verläuft mit Agaven und Kakteen Festhalten an den felsigen Hängen direkt ans Meer, und lernen Sie Nugal mit dem kalten Meerwasser aus Frischwasserquellen und Grundwasser kennen. Nach Nugal kommt man in Tucepi an, einer schönen kleinen Stadt mit einem langen Kiesstrand.

Weg von der Küste, an den Hängen des Biokovo-Gebirges, nur außerhalb Kotisina (zwei Meilen), gibt es den kleinen botanischen Garten Kotisina. Es ist am Rande des Naturparks von Biokovo. Die Karstlandschaft wird beim Klettern noch unfruchtbar. Der höchste Gipfel, Sveti Jure, bietet einen fantastischen Blick aufs Meer in westlicher Richtung nach Italien.
Unter den Restaurants erwähnt man Konoba Kalalarga, ein traditionelles preisgünstiges Gasthaus; Tavern Stari (Alte Mühle), die in einem Barockgebäude aus dem 18. Jahrhundert untergebracht worden ist; das Gebäude hat eine schöne Terrasse auf der Rückseite; Jeny Gourmet-Restaurant mit atemberaubendem Blick, mit köstlichen Spezialitäten insbesondere wenn Sie sich für das 5-Gänge-Menü entscheiden.

Infos zu Fährverbindungen sind bei http://www.ok-ferry.de/de/haefen/faehren-split.aspx verfügbar…

Ein Gedanke zu „Makarska und die schönsten Strände Kroatiens

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>