Zur Entdeckung Marokkos

Marokko ist eines der faszinierendsten Länder der nordwestlichen Afrika: Natur und Geschichte, reich an künstlerischen und historischen Schönheiten, die über die Zeit unverändert geblieben ist. Es ist schwer, eine Reihe von so nah an Europa gelegenen Attraktionen zu finden: das Meer, Wüsten, Berge, exotische Gärten, Hotels und ein sehr effizientes Straßennetz. In Marokko gibt es eine große Auswahl: Sie können die vier berühmtesten Königsstädte besuchen und den Charme der Landschaften des Südens genießen.
Marokko ist durch einen immensen historischen und kulturellen Reichtum und eine große Vielfalt an Landschaften gekennzeichnet.
Die Erkundung solchen unerwarteten Reichtums gilt als eine ständige Entdeckung und eine tiefe persönliche Bereicherung.
Die ganze Geschichte Marokkos liegt in den Denkmälern seiner vier berühmten Reichsstädte, vor allem in Marrakesch und dann Rabat, Meknes und Fes, wo Moscheen, Paläste und Gärten immer noch die Macht des alten marokkanischen Reiches zeigen.
Marrakesch ist die beliebteste der Reichsstädten und liegt am Fuß der Atlantis-Bergkette im Grünen mit Palmen, Gärten und bunten Blumen.
Hier sollten Sie die Souks und Djemaa el Fna, das wahre Herz der Stadt nicht verpassen. Es ist reich an vielfältigen Menschen und geheimnisvollen Düften.
Irgendwohin gehen Sie in Marrakesch, können Sie gewiss Abenteuer, und Pfefferminztee herausfinden.
Schließlich sollten Sie auch die Djemaa el-Fna besichtigen.

marokko

Foto CC BY-SA von Viault

Die fünf Sehenswürdigkeiten in Marrakesch sind:
Djemaa el-Fna, das von der UNESCO als Weltkulturerbe erklärt wird. Es ist ein malerischer Platz, an dem sich Schlangenbeschwörer, Akrobaten und Straßenverkäufer sammeln.

Souk und Fondouks

In Marrakesch herstellen Handwerker jeden Tag neue Designs mit alten Instrumenten. In den Souks im Norden bringen moderne Meister bringen alte Handwerke ans Licht.

Ali Ben Youssef Medersa

Das Herz von Marrakesch ist eine Koranschule aus dem 14. Jahrhundert, die einst das größte islamische Zentrum in Nordafrika war.

Geschnitzte Holzbalkonen und Schlafräume, in denen bis zu 900 Studenten Hochschulbildung absolvieren.

Hammam

Irrtümlich in Reiseführern als ein Thermalzentrum beschrieben, ein echtes traditionelles marokkanisches Hammam bietet Peeling am ganzen Körper, türkischem Bad oder Massage mit Arganöl, die Ihre Haut neu verjüngen wird.

Jardin Majorelle

Dieser Garten gehört zu Yves Saint Laurent.
Seltene Pflanzen, die aus den fünf Kontinenten kommen, blühen im Schatten der kobaltblau Art-Deco-Villa, die im Jahre 1931 von dem Maler Jacques Majorelle gebaut und für die Nachwelt von Yves Saint Laurent und seinem Gesellschafthaber Pierre Bergé aufbewahrt wurde.

Marokko2

Foto CC-BY von Grand Parc

Events in Marrakesch im Jahre 2014 

Ramadan


28. Juni – 28. Juli
Der berühmte Fastenmonat Ramadan endet mit einem Fest für Eid el-Fitr. Geschäfte und Büros sind geschlossen und es wird mit marokkanischen Pfannkuchen gefeiert.

National Arts Festival

Juli

Der nationale Arts Festival ist wirklich. Verpassen Sie nicht die Eröffnungsparade in synchronisiertem Rhythmus, wenn 500 Menschen die Djemaa el-Fna in einem Musical interpretieren.

Weitere Informationen: marrakechfestival.com; freier Eintritt.

 

Marrakesh Moderna Art Fair

Oktober
Marrakesch ist die Heimat der ersten Kunstschule Marokkos, an der sich die erfolgreichsten zeitgenössischen Künstlern ausgebildet haben. Internationale Sammler kommen jedes Jahr an der Marrakesch Art Fair an.

Marrakech International Film Festival

Dezember
Musical mit Outdoor-Vorführungen in Djemaa el-Fna und eine Auswahl an internationalen Filmen auf dem Internationalen Filmfestival von Marrakesch.
Weitere Informationen: festivalmarrakech.info;
Hier ein Paar Routen in Marokko.

Eine Tour der wichtigsten Königsstädte


Diese Tour bietet die Möglichkeit, sowohl die marokkanische Kunst als auch die lebhaften Souks zu bewundern. In einer Woche können Sie die Sehenswürdigkeiten von Marrakesch in der Altstadt wie die Koutubia (außerhalb der Moschee und Gärten) sehen, die Saadier Gräber, der Palais Badii, der Palais de la Bahia und das Museum Dal Si Said. Die Gäste können die berühmten Souks und den berühmten Platz Djemaael Fna besuchen.
Schön und interessant ist auch einen Ausflug ins Ourika-Tal.
Nach Marrakesch kommt nun Casablanca dazu, das ist eine Stadt, die Sie faszinieren wird: der Platz der Vereinten Nationen, genannt heute Platz Mohamed V, der Königspalast, die Hassan-Moschee und das Wohnviertel von Anfa. Sie können dann nach Rabat weiterfahren und die Hauptstadt von Marokko sowie königliche Residenz besuchen: die Kasbah und die Oudaya-Gärten, den Hassan-Turm und das Grabdenkmal von Mohammed V.
Die Stadt Meknes mit dem Agdal-See, den alten Stallungen, das Dar Jamai-Museum, das Bab el-Tor und die Souks. Dann werden Sie nun nach Volubilis zum Besuch der antiken römischen Ruinen fahren.
In der Stadt Fes können Sie die alte Medina El Bali, die Medersa Sahrij, die Moschee der Karaouine-Universität, den Souk mit Gerbereien und Lederfärberei besuchen.

marokko3

Foto CC-BY von Donar Reiskoffer

Tour-Oasen und Kasah

Eine weitere Möglichkeit, dieses Land zu erkunden, ist eine Tour durch Oasen und Kasah. Eine Tour, die den Zauber der Landschaften und Orte im Süden des Landes enthüllt, durch die malerischen Kasbah und Oasen in der Wüste, erleben Sie vielfältige und unvergessliche Emotionen. Eine Tour mit dem Besuch des Bahai-Palastes, des Museums Dar Si Said und der Saadier Gräber in Marrakesch, wo Sie die Koutoubia-Gärten, den Souks und den berühmten Platz Jemaa el Fna besuchen können.
Und dann gibt es nun Ouarzazate, wo man durch Tizi n ‚Tichka 2260 Meter über dem Meerspiegel am hohen Atlasgebirge ankommt. Verpassen Sie nicht die Kasbah von Taourit.
Die Tour geht mit dem Besuch von Tinerhir und den 3000 Meter hohen Todra-Schluchten weiter. Und wie wäre es mit eine Ausflug durch die Merzouga-Dünen, um den Sonnenaufgang von den Dünen aus zu sehen?
Von Zagora aus können Sie entlang das Draa-Tal nach Ouarzazate weiterfahren, von hier aus kommen Sie bis zum Ausgangspunkt zurück: Marrakesch.
Marokko lässt sich mit der Fähre, Abfahrt von Italien, Spanien und Frankreich erreichen. Mehr Infos dazu finden Sie auf unserer Webseite http://www.ok-ferry.de/de/faehren-marokko.aspx

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>