Ostern auf Korsika

In wenigen Tagen wird Ostern gefeiert und viele haben noch nicht beschlossen, wohin sie die Osterferien verbringen werden. Um ihnen dabei zu helfen, das ideale Reiseziel auszuwählen, damit sie sich entspannen können, empfehlen wir ihnen auf Korsika zu fahren.

Diese Insel wird Sie überraschen: sie ist touristisch interessant, reich an natürlichen Schönheiten, und einfach zu erreichen (mit Fähren von verschiedenen Häfen). Korsika, obwohl es kein klassisches Osterziel ist, ist während der Osterzeit sicherlich eine Reise wert!

Korsika 1

The Fango Valley, Korsika – Foto CC BY NC von Ole Reidar Johansen

Aber was kann man auf Korsika zu Ostern tun? Die folkloristischen Traditionen und die religiösen Feste der Osterwoche sind beeindruckend und faszinierend. Ein weiterer Vorteil dafür ist, dass der Frühling die beste Jahreszeit ist, um die Insel Korsika zu besuchen. Was mehr kann man wollen?

Eine mögliche Route auf der Insel Korsika während der Osterwoche fängt noch in der Woche davor an, wenn die Vorbereitungen im vollem Gang sind. In dieser Zeit wird die ganze Insel von Norden bis nach Süden eine Bühne, auf der viele katholische Veranstaltungen stattfinden. Auf Korsika wird Ostern herzlich gefeiert, alle Dörfer  gehen in die Vergangenheit zurück und kleiden sich an, um an der Osterprozession teilzunehmen oder die Ostergerichte zu kosten.

Welche Osterprozessionen auf Korsika sind nicht zu verpassen? Die ganze Insel setzt sich in Bewegung, aber die aufregendsten und beeindruckendsten Osterprozessionen finden im Süden statt. In Sartène wird die Tradition von U Catenacciu (derjenige, der die Ketten schließt) aus dem XIII Jahrhundert lebendig gehalten. Diese zwei Kilometer lange Veranstaltung ruft die Passion von Jesus Christus wieder wach und wird jeden Karfreitag wiederholt. Das Ganze spielt sich in der von Kerzen beleuchteten Altstadt, das Herz von Sartène, wo der Büßer eine Kreuz von 40 Kg und eine Fuß-Kette von 17 Kg tragen muss.

Sehr interessant ist auch die Osterprozession von Gargèse, bei der  sich Mystizismus und Wachrufen zusammenschließen und eine einzigartige Atmosphäre bilden. Am Bußtag, Karfreitag, werden die Beleuchtungen der Dorfkirche ausgeschaltet, und die Trauergesänge für die Passion von Jesus Christus werden gesungen. Am Karsamstag werden die Beleuchtungen wieder angeschaltet, sodass ein rührender griechischer orthodoxer Gesang starten kann. Am Ostermontag findet eine Prozession statt, die der Schutzpatronin der vier Himmelsrichtungen gewidmet wird und an der die katholischen und orthodoxen Bruderschaften teilnehmen.

In dem Gebiet von Bonifacio finden andere interessante Osterprozessionen statt, bei der die Reliquien und die Statuen der Schutzpatronen durch die Dorfstraßen getragen werden. In Bastia startet die Osterprozession am Karfreitag Morgen, die singend und bejubelnd auch die Nebendörfer erreicht. Während der Prozession sind alle Fenster der Dorfhäuser mit Kerzen beleuchtet, und die Bewohner bilden eine Kette um die Prozession zu schützen. Solche Veranstaltungen werden fast in jedem Dorf organisiert, um eine alte und historische Tradition wieder zum Leben zu bringen. Unter der Osterprozessionen sind jene von Calvi in Balagne und Granitola auch sehr faszinierend.

Korsika 2

Korsika – Foto CC BY ND von Guy Gorek

Neben der religiösen Traditionen der Insel Korsika möchten wir unterstreichen, dass die kulinarischen Ostertraditionen genauso interessant und wichtig sind.

Die Osterferien auf Korsika zu verbringen, bedeutet, dass die typischen Ostergerichte gekostet werden müssen. Die gastronomischen Osterspezialitäten der Insel Korsika, die wir empfehlen, sind:  Suppe mit Kichererbsen und Knoblauch, Broccio- Lasagne, Suppe mit Stockfisch und Bohnen. Diese wohlschmeckenden Gerichte werden üblicherweise am Karfreitag verzehrt, während die schmackhaften frittierten Panzerotti und Frittelli (nach der Tradition aus Kichererbsenmehl), der  Zicklein-Braten, das Lammragout mit hausgemachten Nudeln und andere Suppen oder Frikassee am Ostertag serviert werden.

Vergessen Sie aber nicht die sehr guten Osterkuchen und Ostersüßigkeiten zu kosten. Zur Tradition gehört ein mit  Anis gewürzter süßer Brotkranz mit Eiern, die während der Fastenzeit nicht gegessen werden dürfen. In manchen Dörfern hat dieses Brot die Form einer Glocke, aber überall ist es das Symbol der Ankunft von Ostern und des Endes der Fastenzeit. Wie in vielen europäischen Ländern sind Eier das typische Symbol von Ostern, und zur tausendjährigen Tradition gehören die verschiedenen und zahlreichen Eierdekorationen, die am meisten von Kindern aber auch von Erwachsenen sehr geliebt werden. Eier sind auch das Hauptgericht von den traditionalen Ostern- Picknicken, die auch auf Korsika sehr beliebt sind.

Korsika 3

Korsika – Foto CC BY von Dino Olivieri

Ostern ist die beste Zeit, um die Insel Korsika zu besuchen, sowohl für die Gläubiger als auch für alle Besucher, die diese faszinierende Insel, ihre Schönheiten und ihre Folklore bestimmt würdigen werden.

Wollen Sie Ihre Osterferien auf Korsika verbringen? Alle Info finden Sie auf unserer Web-Seite:

http://www.ok-ferry.de/de/faehren-korsika.aspx

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>