Tunesien: typische Gerichte

Dank der Vielfalt und der Fülle an verschiedenen Geschmäcken ist die Küche zweifellos eine der Schönheiten Tunesiens. Die umfangreiche Verwendung von Gewürzen befriedigt sowohl den Geruchsinn als auch den Geschmack, und die Aromen eines typischen tunesischen Gerichts berauschen und laden zur Kostprobe ein.

Wer diese Sensationen empfinden möchte, braucht nur nach Tunesien zu fahren. Dieses Land ist einfach erreichbar, und über unser Portal können Sie einfach eine Fähre buchen, um diese Köstlichkeiten zu probieren.

http://www.ok-ferry.de/de/faehren-tunesien.aspx

Es ist sehr schwer alle typischen tunesischen Gerichte aufzulisten. Jedes Gericht enthält besondere Geschmäcke, die dank der klugen Mischung von verschiedenen Gewürzen erzielt werden. Die Schlüsselzutaten der tunesischen Küche sind Kümmel und Anis, aber auch Minze, besonders in den salzigen Gerichten. In der Küche beherrschen Couscous und Lamm, aber auch Gemüse, Fisch und Fleisch, Garnelen und Zackenbarschen werden sehr oft gebraucht und verdienen eine Probe. Der Zackenbarsch mit Zitrone und Fenchel ist ein beliebtes Rezept bei den Tunesischen: es handelt sich um eine arme aber sehr leckere Speise.

Cous-cous Verkauf

Couscous Verkauf – Foto Pubblico Dominio

Zur tunesischen Tradition gehört auch die Brick, eine mit Eiern und Kräutern gefüllte Blätterteig (malsouka). Das ist ein sogenanntes street food, das vor dem Kunden frittiert wird. Aus dieser Weise weißt man, was man essen wird. Dazu isst man einen Salade Mechouia mit gegrillten Paprika, Tomaten, Eiern, Kapern,Tunfisch und Stangensellerie, alles mit Zitrone und Olivenöl angemacht. Diese Gerichte, wie viele andere aus Italien und Spanien, gehören auch zur mediterranen Tradition, aber das Symbol Tunesiens bezüglich der Küche ist auf jedem Fall Couscous,  zerriebener Grieß aus Weizen, der in jedem Haus vorbereitet wird. Das Couscous wird gedämpft und als Beilage zu Fleisch, Fisch oder Gemüse serviert. Die typischen Varianten sind Couscous mit pikanter Frikassee oder mit Fisch.

Zu vielen Gerichten wird Hai issa serviert, eine scharfe Sauce aus kleinen Pfefferschoten und Olivenöl, die  die Geschmackspapillen explodieren lässt und allein nicht gekostet werden darf. Das chakchouka ist ein Gericht mit Gemüse, eine Sorte Ratatouille mit der Zugabe eines Eies, ein Nahrungsmittel sehr gebraucht in Tunesien.

Couscous von Fes

Couscous von Fes – Foto CC BY SA

Die tunesischen Süßspeisen sind alle sehr süß, da Honig, sehr häufig mit Mandeln gemischt, ihr Hauptzutat ist, und sie zur mittelöstlichen arabischen Tradition gehören. Der Geschmack ist sehr heftig und nicht alle Gaumen genießen und schätzen diese Süßspeisen.

Wem die Süßigkeiten nicht schmecken, kann verschiedene Früchte essen wie Äpfel, Wassermelonen, Pfirsiche, Orangen, Trauben und Datteln, eine Spezialität, die in die ganze Welt exportiert wird.

Die tunesische Küche ist sehr geschmackvoll und gelichzeitig einfach und stellt eine Verbindung zwischen der europäischen und östlichen Küchen dar. In der tunesischen Küche schließen sich die vergangenen Traditionen aller Völker aus Südeuropa, dem Osten und der Wüste zusammen. Die arabische, französische und türkische Herrschaften haben ihre Spuren auch in der Küche verlassen.

Die Besonderheit bei der tunesischen Küche gegenüber der nord-afrikanischen ist die reichliche Verwendung von vielen Gewürzen und Pfefferschoten. Nicht alle Gaumen können solche heftigen Geschmacke genießen, die in den vielen Restaurants für Touristen wiedergegeben werden.

Wenn man reist, weißt man, dass die Küche ein sehr wichtiger Aspekt der lokalen Kultur ist, und dass sie wie die Denkmäler und die Kunststätte genauso viel zu erzählen hat. Die lokale Küche Tunesiens ist eine unvergessliche Erfahrung für alle Besucher, die ein Geschenk ihrem Gaumen machen wollen.

Noch ein Wort über das Eis und die Eiscremen: sie sind einfach köstlich, nicht so süß wie die o.g. Süßspeisen und lassen sich leicht und angenehm essen.

Eine Reise nach Tunesien enthält die richtigen Eigenheiten eines wunderschönen Urlaubs.

Tabouna_(Piotr_Kuczynski)

Tabouna – Foto CC BY SA

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>