Silvester in Griechenland

Silvester in Griechenland? Warum nicht? Dieses Land bietet viele Vorteile auch im Winter, und hier werden wir Ihnen einige Beispiele davon geben.

Der wirtschaftliche Faktor ist in der ersten Position besonders in diesen Krisenjahren. Griechenland ist ein sommerliches Urlaubsziel, das eine hohe Anzahl von Urlaubern anzieht. Dagegen reisen im Winter nach Griechenland viel weniger Besucher, und die Preise von Übernachtung, Mietautos, Restaurants und Lokalen sind sehr günstig.

Dank des milden Klimas und der angenehmen Temperaturen haben die Touristen mehr Zeit, die touristischen Stätten zu besuchen, und auch im Winter ist es wirklich zauberhaft, am einen leeren Strand spazieren zu gehen.

Ohne Gedränge ist alles leicht und erfreulich: die Beförderungen, die Besichtigungen von Museen und Denkmälern und auch der Besuch von Restaurants und Lokalen.

Griechenland ist sehr einfach erreichbar, mit Flugzeug und mit Fähren (klicken Sie hier http://www.ok-ferry.de/de/faehren-griechenland.aspx).

Geografisch ist Griechenland ein vielschichtiges Land wegen seiner territorialen Fragmentierung: ein Teil ist Festland und ein anderer besteht aus 2000 Inseln, oft in Inselgruppen versammelt, die sich in drei verschiedenen Meeren befinden: Mediterran, Ägäis und Ionischem Meer.

Die Liste der besuchswerten Städten ist sehr lang, aber hier möchten wir mit der Hauptstadt anfangen. In Athen lebt 35% der gesamten Bevölkerung Griechenlands seit der massiven Einwanderung vom Rest des Landes, und touristisch ist diese Stadt das Zentrum, wo sich die wichtigsten historischen Stätten konzentrieren. Athen ist aber auch eine sehr moderne Stadt und ist einfach besuchbar mit der neuen U-Bahn, ein riesiges Werk, das 2004 für die Olympischen Spiele gebaut wurde. Jede Station ist in ein unterirdisches Museum umgewandelt worden. Die im Laufe der Grabungen gefundene Überreste von Mykenischen Skulpturen, byzantinischen Mauern und hellenischen und römischen Statuen sind heute eine archäologische Ausstellung geworden, die die Reise mit der U-Bahn zu einem kulturellen Erlebnis machen.

Die zu besichtigenden historischen Denkmäler in Athen sind auf der ganzen Welt bekannt. Im Herz der Altstadt, in der Akropolis finden wir den imposanten Parthenon, den Tempel von Zeus, das Hadrianstor, die Kapnikarea Kirche mit ihrer wunderschönen Architektur, den Athenatempel, die Akademie von Athen im Stadtzentrum und viele andere Monumente.

Acropolis-Athens34Photo Public domain

In Athen kann man sich unterhalten und amüsieren, und Silvester ist die beste Gelegenheit, um es zu probieren.

Unter der Akropolis befindet sich der Stadtviertel Plaka, ein sehr viel besuchter touristischer Treffpunkt. Das Nachtleben spielt sich in den Stadtvierteln Psirri, dem günstigeren, und Gazi, dem modischen. In Kolonaki und in der Nähe der Universität findet man viele nette Lokale.

Das Angebot an Theateraufführungen und Kinos ist in Athen sehr breit, da sie bei den Griechen sehr beliebt sind. Für Familien mit Kindern empfehlen wir das Schattentheater von Kargiozis und viele Vergnügungsparke oder den Zoo Attica, der viele Tierarten aufnimmt.

Die Liebhaber der Gewinnspiele werden ihre Vergnügung im Kasino Mon Parnes auf dem Berg Parnitha finden.

Das Nachtleben in Athen ist aktiver im Winter als im Sommer, da viele Einwohner von den Inseln in die Stadt ziehen, und die Touristen werden die Möglichkeit haben, ihre Gewohnheiten kennen zu lernen.

Athens_04_SyntagmaPhoto CC-BY-SA 3.0 von A.Savin

Am Silvester werden die Plätze von traditionellen Veranstaltungen belebt: auf Syntagma Platz werden die Feuerwerke abgebrannt, Musik wird gespielt und der traditionelle griechische Syrtaki wird getanzt. Unvergesslich ist die Filmszene, wo der Grieche Zorba, der Schauspieler Antony Quinn, bezaubert alle Zuschauer mit diesem Tanz. Die Musik und der Syrtaki sind sehr mitreißend, und am Silvester wird es unmöglich sein, daran nicht teilzunehmen und mitzufeiern.

Nach einer griechischen Tradition werden die Jugendlichen an jede Tür mit Früchten und Granatäpfeln zum guten Wunsch klopfen.

Am 31. Dezember muss man den traditionellen Vasilopita essen, einen Kuchen, der an den Heiligen Basilium, der Patron geboren an diesem Tag, gewidmet wurde. Wahrende der Vorbereitung wird eine Münze in den Teig versteckt, und wer die beim Essen findet, wird Glück und Freude im neuen Jahr haben.

An den Stränden neben Athen werden auch Partys am Silvester organisiert. Egal was Sie wählen, werden Sie sicherlich viel Spaß haben.

Einen letzten Tipp über das Klima: am Tag bei sonnigem und mildem Wetter ist ein T-Shirt genug, aber am Abend werden Sie eine Daunenjacke oder einen Mantel brauchen, besonders wenn Sie die Silvesternacht im Freien feiern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>