Algerien: Typische Gerichte

Bevor man eine Übersicht über die traditionellen Gerichte Algeriens erstellt, muss man vorab sagen, dass die typische algerische Küche sehr unterschiedlich ist.

An der Küste und auch in der Hauptstadt Algier ist der Einfluss der französischen Küche sehr stark. Dagegen kann man die wahre traditionelle Küche des Maghreb im Hinterland genießen. Der Einfluss der französischen Küche hat historische Gründe und ist nicht der einzige. Um die vielen Touristen zufriedenzustellen, die jeden Tag in Algier und in den anderen touristischen Städten an der Küste ankommen, werden in den Restaurants neben den lokalen Speisen auch eine Reihe von internationalen Gerichten serviert. Trotzdem um Restaurants zu finden, wo man die traditionellen Gerichte kosten kann, braucht man nur sich zu informieren.

Sowohl in Algerien als auch in Marokko fehlt das Couscous nie auf dem Tisch. In Algerien heißt dieses Gericht Kseksou oder nach den verwendeten Zutaten Masfouf oder Barkoukess, aber es geht immer um Weizen-, Hirse- oder Gerstenmehl, das auch für Suppen oder Süßspeisen verwendet wird. Das Rfiss ist eine Süßspeise aus Grieß, Nüssen, Butter, Datteln und Orangenblüten. Das Khfaf ist ein Kuchen aus Grieß, der mit dem Zusatz von Honig Tammina genannt wird.

khfaf_de_kabylie

Foto CC-BY-SA von Wicanto

Auch für die Mahdjouba ist Grieß die Hauptzutat mit einer Füllung aus Tomaten und Paprikaschoten. Die Baghrir sind Fettgebackene aus Grieß.

Alle Gemüse, besonders während des Ramadans, werden für Suppen oder Salate verwendet. Der Felfa ist ein Salat aus gegrillten Paprikaschoten, das Tbikha ist ein Mischgemüse.

Das Fleisch wird auf verschiedene Weise zubereitet. Am meisten wird es mit Gemüse in dem Kochtopf Tajine geschmort, und das Gericht danach genannt.

Die Frikadellen aus Lammfleisch heißen Metewan, aus Hühnerfleisch heißen Mhavet und sind immer sehr würzig. Die Kefta sehen wie Hamburgers aus.

Die Gerichte aus Hühnerfleisch werden nach der Zubereitungsart genannt. Das Yahni ist frittiertes Hähnchen. Das Chetitha Djedj ist geschmortes Hühnerfleisch mit Kichererbsen. Das Sferia ist geschmortes Hühnerfleisch mit Eier und Zitrone. Das Rechta ist Hühnerfleisch mit Grieß.

Diese algerischen Speisen werden ohne Besteck verzehrt. Das lokale Brot ohne Hefe wird normalerweise zu in großen Tellern servierten Fleischgerichten warm gereicht.

Ein typisches Getränk Algeriens ist das Lbem aus fermentierter Milch, die am meisten mit den Süßspeisen verzehrt wird. Das Tcharak ist ein Croissant mit einer Füllung aus Marzipan.

Die beliebtesten Getränke Algeriens sind Kaffe nach der türkischen Art und Minztee. die Die algerischen Weine sind ausgezeichnet. Die besten roten, weißen oder rosè Weine, die man probieren kann, werden Weinbaubetrieben in dem westlichen Gebiet, in den Provinzen Orano und Algier, hergestellt.

Also, gute Reise nach Algerien (um eine Fähre zu buchen, klicken Sie hier) und viel Spaß beim Essen und Trinken!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>