Griechenland: Was sehen in Patras

Kennen Sie Patras? Die Schönheit Griechenlands (hier klicken, um eine Fähre zu buchen) ist allen bekannt, aber dieses Land ist auch historisch und kulturell anziehend und interessant. Patras ist repräsentativ für Griechenland und ist in jeder Hinsicht sehenswert.

Dank ihrer ruhmreichen Vergangenheit (Patras war Kulturhauptstad 2006) ist dieser Stadt das ideale Urlaubsziel für alle Reisenden, die die griechischen Traditionen und Kultur besser kennen wollen.

Weiterhin ist Patras durch Fährenverbindungen aus zahlreichen italienischen Häfen sehr einfach erreichbar.

patrasso

Foto CC-BY-SA von Eusebius

Patras befindet sich an der Ionischen Küste im Westgriechenland und ist die Hauptstadt der Region Achaia. In zwei Stunden kann man von Patras die Hauptstadt Griechenlands Athen mit dem Auto erreichen.

Die Stadt empfängt ihre Besucher mit der sehr modernen 2883 m langen Brücke an dem Eingang zum Golf von Korinth. Dadurch werden Andirrio und Rio auf dem Peloponnes (dieser Ort ist 8 km von Patras entfernt) verbunden. Dieses eindrucksvolle Bauwerk ist als die Brücke von Poseidon bekannt.

Erwähnenswert und interessant sind das Archäologische Museum in dem Haus Karamandani, das Geschichtliche Völkerkundliche Museum und das Folkloristische Museum. Auf dem Hügel Panachaikos wurde in dem VI. Jahrhundert die Byzantinische Burg gebaut. Am Ende einer langen Treppe am Burgeingang genießt man einen wunderbaren Blick auf die Inseln Zakynthos und Kefalonia.  Besonders im Sommer werden in der Burg Theaterstucke und kulturelle Veranstaltungen organisiert.

Sehr interessant ist das Internationale Festival, das in dem antiken Römischen Odeon mit 2500 ca. Sitzplätzen stattfindet.

Auch das Karneval von Patras zieht viele Besucher an. Es geht um eine sehr antike Veranstaltung, die seit mehr als 150 Jahren die gleiche Wichtigkeit wie das Karneval Venedigs hat.

Am 30. November wird den Schutzpatron Agios Andreas gefeiert. Zwei Kirchen wurden zu seiner Ehre gebaut: eine im Jahr 1840 und die andere, die größere, im Jahr 1974.

In der Altstadt befindet sich die faszinierend Kirche von Pantocrator. Sehenswert ist auch das Viertel in der Nähe des Hafens und des Bahnhofs, wo man ein Freilichttheater besichtigen kann.

Das neo-klassische Apollon Theater wurde 1872 gebaut.

Jetzt einige Hinweise über die Strände. Geeignet für Familien ist der Strand Lambiri in dem östlichen Stadtteil. Wenn Sie Unterhaltung an Tag und Nacht suchen, müssen Sie den Strand von Rio, 8 km von Patras entfernt, erreichen. Hier kann man verschiedene Lokale und auch ein kleines Casino finden.

Ein wenig weiter von Patras entfernt an der Küste von Achaia befindet sich der berühmte Strand Kalogria, geeignet auch für die Liebhaber der FKK. Hier kann man auch die einzige Mykenische Akropolis im Westgriechenland besichtigen und die Mauer von Dymaeans sehen.

Durch eine kleine Zahnradbahn kann man von Patras das Bergdorf Kalavrita erreichen.

Hiermit haben wir nur einige Reisevorschläge gegeben, aber die Stadt Patras kann ihren Besuchern noch Vieles anbieten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>