Neujahr in Algerien

Wie möchten Sie das Neue Jahr beginnen? Keine Lust auf die immer gleichen Silvesterabendessen mit Tanzen?

Also warum tauchen Sie nicht in eine total verschiedene und zu entdeckende Realität ein?

Algerien zum Beispiel kann viele neue Erfahrungen und Gefühle schenken!

Algerien ist das größte Land in Nordafrika und grenzt westlich an Marokko, östlich an Tunesien, südlich an Mali und Niger, nördlich an das Mittelmeer an. Vom Meer bis nach Süden folgen vielfältige Landschaften aufeinander: Strände in den Küstenstädten, das Atlasgebirge, die Wüste Sahara und das Ahggar.

Wenn Sie zu große Veränderungen befürchten, können Sie Silvester in der Hauptstadt Algier verbringen, die vielen anderen europäischen Städten ähnlich ist, aber in der die Besucher die wichtigeren Merkmale der algerischen Kultur spuren können.

Die Küstenstädte Orano, Annaba und Skikda sind weniger International, aber jeden Tag empfangen sehr viele Touristen und sind genug „ausgerüstet“, allen Besuchern die geeignete Unterhaltung anzubieten.

Wenn Sie in den engen Gassen der bunten Souk-Märkten bummeln, können Sie Stoffe, Schmuckstücke, Teppiche bewundern und die Duften der lokalen Gewürze riechen, indem Sie einen kleinen Teil der arabischen Kultur auskosten.

In den typischen Restaurants werden Gerichte der arabischen Küche vorbereitet: Couscous, Tajines, Kefta und andere.

Leider ist die Auswahl an Diskotheken nicht so groß. Sehr populär sind die sogenannten Nachtclubs oder Tanzbars, die auch die meisten Hotels anbieten.

In Richtung der Küste werden alle Besucher von der beeindruckenden Schönheit der Landschaft der Stadt Constantine berührt. Die Stadt erschreckt sich zwischen dem Himmel und den Kalkfelsen mit wunderbaren in der Luft aufhängenden Brücken. Aus jeder Brücke ist der Blick ein unglaubliches Schauspiel: Sidi Rached, Sidi M’Cid, und der sehr schöne Pont des Chutes.

Für die Abenteuerliebhaber wird eine Reise nach Süden in die Wüste eine alternatives Silvester darstellen. Vergessen Sie aber nicht, dass die Berber ihr Neujahr nicht zwischen 31. Dezember und 1. Januar feiern, sondern zwei Wochen später.

Die Sahara bietet sehr viele Ausflugsmöglichkeiten. Zelte für Gruppen von 4 x 4 werden für die Nacht aufgeschlagen, und die Organisatoren planen die Route. Verlassen Sie sich auf die Organisatoren, um Risiken und Gefahren zu vermeiden. Die Improvisation gehört nicht zu solchen Ausflügen!

sahara_desert_algeria1

Foto CC-BY-SA von Mainam123456

Von Tamenghest kann man unter verschiedenen Routen auswählen, oder von der Oase von den Tuareg kann man die Fahrt zum Gebirge Acacus starten. Hier ist die Landschaft absolut fantastisch: ungeheurere 200 m hohe Sanddüne wechseln sich mit Felsen aller Formen ab.

Die Experten von Bergsteigen oder die Liebhaber von Hochleistungssporten können Silvester in dem vulkanischen Gebiet des Ahggars, am Fuß des Bergs Tahat, des höchsten Gipfels Algeriens, verbringen.

Wenn Sie Algerien wählen, um Neujahr zu feiern, werden Sie sich sicherlich nicht langweiligen!

Um eine Fähre nach Algerien zu buchen, klicken Sie hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>