Puerto del Rosario was sehen

Fuerteventura und Puerto del Rosario: Zwei Namen, die sofort an Sonne, Urlaub und Meer denken lassen. Die wunderschönen Landschaften, das milde Klima und die vielen Unterhaltungsmöglichkeiten der Kanarischen Inseln ziehen jedes Jahr zahlreiche Touristen an.

Die Insel Fuerteventura und die Insel Lanzarote sind durch die Meerenge La Bocayna getrennt. Beide Inseln teilen das gleiche Klima Marokkos, das aride Sahara-Klima, da Afrika der nächste Kontinent ist. Puerto del Rosario ist die Hauptstadt von Fuerteventura und liegt an der östlichen Küste.

Puerto-del-Rosario

Foto von Gemeinfreiheit

Die Stadt Puerto del Rosario ist nicht so groß, aber ihr Hafen bietet viele Verbindungen zu den Nachbarinseln und zu den spanischen und afrikanischen Küsten. Die Stadt ist auch mit anderen Inselorten im Hinterland sehr gut verbunden. Touristisch ist Puerto del Rosario nicht so anziehend aber letztendlich erweist sich als echter und wahrer als andere Städte.

Der spektakuläre Parque Escultoreo ist das Kennzeichnen der Stadt. Dieser ungewöhnliche Park bestehet aus vielen eigenartigen Statuen vom Künstler Juan Bordes, die in verschiedenen Punkten der Stadt verstreut sind.

Die typischen weißen Häusern der kanarischen Inseln machen den Viertel am Hafen von Puerto del Rosario noch faszinierender. In Calle Virgen del Rosaio, im Herz der Stadt, kann man das Haus-Museum von Miguel de Unamuno besichtigen, wo der berühmte spanische Philosoph und Schriftteller während seines Exils wohnte. Dem Haus gegenüber befindet sich die Kirche von Nuestra Señora del Rosario, Schutzpatronin der Stadt, die im Jahr 1828 erbaut wurde.

In der Nähe des Hafens liegt der Strand Playa Chica aus weißem feinem Sand. Dank seiner Lage ist er der beliebteste Strand bei den Einwohnern. Weiter entlang der Promenade erreicht man Playa Blanca, einen 1 Km langen modernen Strand mit Hotels, Bars und Restaurants. Andere Strände befinden sich östlich von der Stadt.

Dank ihrer windoffenen Lage ist Fuerteventura ein sehr beliebtes Urlaubsziel bei Surfern, und die ganze Küste von Puerto del Rosario ist perfekt zum Kite-surfen, Segeln und Windsurfen. Auch Anfänger können an Kursen teilnehmen. Ideal ist das Meer von Fuerteventura für Unterwasserfischfang und Tauchen.

Im Laufe des Jahres finden verschiedene Festlichkeiten statt. Sehr unterhaltsam ist das Faschingsfest, wo Paraden und Preisvergaben organisiert werden. Sehenswert ist die Parade in Meer von dekorierten Flößen, den sogenannten Achipencos.

Eine sehr interessante Sehenswürdigkeit ist da Öko-Museum de La Alcogida, das unweit von Puerto del Rosario liegt. Es geht um ein echtes „lebendes“ Museum, in dem die Tätigkeiten der vergangenen Jahrhunderten von Bauern und Handwerkern auf Fuerteventura dargestellt sind. Für Kinder werden Labors zu freiem Eintritt organisiert.

Nicht zu Verpassen ist ein Ausflug zum heiligen Berg Montana de Tindaya nördlich von Puerto del Rosario. Hier kann man noch Spuren der ersten Einwohner von Fuerteventura, die Majos, sehen. In der Umgebung befinden sich Lagunen, in denen verschiedene Vogelarten leben.

Am Ende kann man sagen, dass Puerto del Rosario eine sehr interessante Stadt ist. Ein Ausganspunkt zur Entdeckung aller Sehenswürdigkeiten von Fuerteventura (hier klicken, um eine Fähre zu buchen).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>