Attraktionen in Kefalonia

Die touristische Anziehungskraft der griechischen Inseln kommt nicht nur von ihrer reichen antiken Geschichte, ihren Paradiesstränden und ihrem kristallklaren Meer, sondern auch von den herrschenden Ruhe und Entspannung. (Buchen Sie hier eine Fähre)

Die Insel Kefalonia ist touristisch noch wenig bekannt und sicherlich stellt das ideale Ziel für einen entspannenden Urlaub dar. Kefalonia gehört zu den Ionischen Inseln und liegt westlich von Griechenland und Peloponnes. Südlich befindet sich die Insel Zakynthos, östlich die Insel Ithaka.

Cefalonia

Foto CC-BY-SA von El Charis 9

Die Hauptstadt ist Argostoli, aber Sami ist die wichtigste Hafenstadt der Insel und liegt an der Mitte der östlichen Küste.

Obwohl Kefalonia die größte Insel der ionischen Inselgruppe ist, braucht man nur eineinhalb Stunden von einer Küste zu der anderen mit dem Auto zu fahren. Ihre wunderbaren Strände sind die anziehenden Hauptfaktoren bei allen Touristen, aber auch die Bergliebhaber können überrascht werden. Im Süden der Insel befinden sich der Berg Ainos mit seiner 1628 m Höhe und der Nationalpark.

In der Nähe von Sami liegt Antisamos, der bekannteste Strand. Es geht um einen langen Strand mit kleinen Buchten. In einer von diesen wurde der Film Corellis Mandoline mit dem Schauspieler Nicholas Cage gedreht.

Auch der nordwestliche Strand Myrtos verdient trotz heftiger Meeresströmung erwähnt zu werden. Von oben bietet dieser Strand eine atemberaubende Sicht: ein weißer Strand von hohen Felsen begrenzt.

Der westliche Strand Xi an der Halbinsel Luxouri ist kleiner aber dank seinem rötlichen Sand und tonhaltigen Felsen besonders faszinierend.

Der Strand Petani liegt in der Nähe von Paliki und ist durch Tiefwasser gekennzeichnet.

Nördlich von Kefalonia befindet sich das charakteristische Dorf Fiscardo, von dem man die Insel Ithaka sehen kann. Neben Myrtos liegt Assos, aus dessen Ruinen einer venezianischen Festung man eine phantastische Panoramasicht genießt. Der Badeort Skala bietet einen sehr gut ausgestatteten großen Strand.

Vom Hafen Sami kann man das griechische Festland, die Insel Ithaka und Italien erreichen. Sehenswert von Sami sind die gemauerte Akropolis der antiken Stadt und das Kloster Agrillion, wie die Grotten von Drogarati und Melissani. Nicht zu verpassen ist ein Bootausflug auf dem kleinen See.

Die Hauptstadt Argostoli bietet zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten: einen Bummel an der Meerpromenade oder in der Lithostroto Str. in der Fußgängerzone, wo man Geschäfte, Cafés, Laden mit Handwerksprodukten und lokalen Spezialitäten finden kann. Für die Geschichteliebhaber empfehlen wir eine Besichtigung des Archäologischen Museums und des Museums von Geschichte und Folklore. Man kann auch interessante Ausflüge an die Lagune von Koutavos oder zum Leuchtturm von Ag. Theodoron machen.

Am Ende, um die Unentschlossen zu überzeugen, muss es gesagt werden, dass sowohl die Strände als auch alle Orte auf Kefalonia sehr sauber und gut erhalten sind. Ein Zeichen von Anstand und Zivilisation der Einwohner der Insel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>